Nahe dran: Lunag Ri (6907 m)
Lunag Ri
Als meine Eltern und ich in Phaplu, dem Heimatdorf meines Vaters, ankamen, war es das erste Mal...
Betrifft: Risiko
Betrifft: Risiko
In der Wand ist das Risiko immer präsent. Die Frage ist: Wofür lohnt es sich, Gefahren einzugehen?
Avaatara: Eine Reise zurück, und in den Libanon
Avaatara Libanon Projekt
Schon lange war ich nicht mehr so motiviert zum Sportklettern wie in diesem Frühjahr. Obwohl meine...
Betrifft: Freundschaft
_D4F100901
Werden Routen leichter, wenn man sie mit Freunden durchsteigt? Nein, aber das gemeinsame Erlebnis...
Der gemeinsame Nenner
Latent Core, Zion 2015
“Weißt du, David, eigentlich würden wir uns jetzt gerade in Alaska den Arsch abfrieren.” meint...
Betrifft: Scheitern
Niemand beginnt seine alpine Karriere in der Gipfelwand des Cerro Torre. Und doch bildete ich mir...
Laufen für alle, die es selbst nicht können
Wings for life run Verona
Am 3. Mai wird zeitgleich in über 40 Ländern der Wings for Life WorldRun stattfinden.
Vom Zuckerhut und rostigen Bohrhaken
Climbing in Brazil
Nach der Cerro-Torre-Präsentation habe ich einen Zwischenstopp in Brasilien eingelegt - liegt ja quasi am Weg und Rio de Janeiro ganz wunderbar am Strand.
Ein gewichtiges Experiment
Masherbrum 2014
“Es ist das Gewicht, nicht die Anzahl an Experimenten, das beachtet werden muss.” - Isaac Newton ...
Masherbrum, die Zweite
Masherbrum
Es geht los! Die letzten Wochen konnte ich es kaum erwarten… seit Peter und ich letztes Jahr in...
Wings for Life WorldRun Verona
Wings for Life World Run
Am 4. Mai wird zeitgleich in 34 Ländern der Wings for Life WorldRun stattfinden.
Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance
Facebook-CoverImage_EN
Dieser Berg würde mein Leben verändern. Das war mir noch nicht klar, als mir 2008 das zerknitterte Bild der Headwall in die Hände fiel.
Patagonien - Wo der Wind nie nachlässt
Patagonien 2014
Jährlich grüßt das Murmeltier: Anfang Jänner ging es für mich wieder nach El Chalten.
Masherbrum just look - don't touch
Masherbrum 2013
Erwähnt man die Masherbrum Nordostwand in Bergsteigerkreisen, so klingelt es in den meisten Ohren....
Ein Ass gezogen Erstbegehung am Moose's Tooth
Erstbegehung am Moose's Tooth, Alaska
The cards were played and we had drawn aces. Finally, I collapsed into prone paralysis. Just before...
Beyond Good and Evil
Beyond Good And Evil
Letzte Woche war ich mit Peter Ortner in Chamonix um an der Verleihung der Piolets d’Or teilzunehmen.
Sagwand Erste Winterbegehung
Sagwand Winterbegehung
Im Sommer 2008 gelang mir zusammen mit Jorg Verhoeven an der Sagwand im Valsertal die Erstbegehung...
Mit dem Kopf am Berg - Mit den Füßen im Tal
Patagonien 2013
Wie schon die letzten 3 Jahre flog ich Mitte Jänner wieder nach Patagonien. Kurz vor meiner Abreise,...
Spindrift Laserz Nordwand
Spindrift
Es ist kurz nach sieben Uhr morgens. Ein frischer Wind pfeift über den Boden und wirbelt...
Safety Discussion - nur nicht "zu einfach"!
Safety Discussion
Juli 2012: Seit Stunden hängen Peter und ich jetzt schon in dieser gräulich-gelben Felswüste,...
Chogolisa - Ein zähes Luder
Chogolisa
Seit mehr als vier Wochen sitzen Peter und ich jetzt schon hier am Baltoro Gletscher, in dieser...
Alpin Mekka Karakorum – Eternal Flame
Expedition nach Pakistan
Meine Erwartungen an die Expedition nach Pakistan waren groß. Peter und ich hatten uns zwar...
Auf nach Pakistan
Stunning view from Skardu, Pakistan
Schon letztes Jahr, als ich mit Stef Siegrist und Denis Burdet in den Kashmir Himalya reiste um dort...
Ein barbarisches Abenteuer
Les Barbares
Es ist kalt und dunkel. Keine Menschenseele ist in Sicht. Ganz alleine marschiere ich über den...
Erstbegehung Badlands
Badlands
Ich nehme meinen Rucksack ab, stelle ihn vor mich in den Schnee und nehme einen Müsliriegel und...
Erstbegehung an der Loska Stena N-Wand
Fast frühlingshaft kommt es mir vor, als Peter und ich durch den Laubwald in Richtung des Einstiegs...
Rückblick auf einen Patagonischen Traum!
Cerro Torre
2008: Gemeinsam mit fünf Freunden sitze ich in einer kleinen Hütte im Cochamó Valley in Chile. Beim...
Cerro Torre
Auf dem Cerro Torre
Ich kann es nicht glauben … Mehr als drei Jahre lang war ich von der Idee, die "Kompressorroute" am...
Sagzahn Nordpfeiler
Sagzahn Nordpfeiler
Um halb sechs in der Früh sperre ich das Auto hinter mir zu. Ich quere über ein ausgetrocknetes...
Feuertaufe, 8b Lofer
1
Ich hänge in der zweiten Seillänge und merke wie mir ganz langsam der rechte Fuß wegrutscht. Der...
Cat Walk, 8b+ Erstbegehung im Tessin
1
Ich nehme meine Selbstsicherung und hänge mich damit in den Stand der vierten Seillänge. Ich bin sie...
Woher Kompass, 8a+ Lofer
1
Am 4.November feierten die Gipfelstürmer, ein Club von tiroler Alpinisten, ihren hundertsten...
Stoamandl, 8b & Donnervogel, 8b
1
Zusammen mit Peter Ortner stehe ich unter der stark überhängenden Sonnwand bei Lofer. Eigentlich...
Erstbegehung Cerro Kishtwar 6155m
1
05.09. Kurz nach Mitternacht komme ich am Flughafen in Delhi an. In der großen Eingangshalle warten...
Expedition Cerro Kishtwar
1
Zusammen mit Stephan Siegrist und Denis Burdet werde ich am 4. September nach Delhi fliegen. Unser...
Paciencia, 8a Eiger Nordwand
1
2003 machten Stef Siegrist und Ueli Steck eine Erstbegehung an der Eiger Nordwand. Fünf Jahre später...
American Beauty, 8a+ Chamonix
1
Vor ein paar Jahren sah ich das erste Foto von einem Kletterer in der American Beauty. Ich war...
Camillotto Pellisier, 8a+
1
Es ist fast schon unglaublich, dass ich noch nie etwas auf der großen Zinne geklettert bin. Ich war...
Pan Aroma, 8c Westliche Zinne
1
Vor ziemlich genau einem Jahr kletterte ich die Route „Bellavista“ von Alex Huber. Sie beginnt mit...
Grandes Jorasses & Rochefort Grat
1
Am 23. Juni fuhr ich zusammen mit Peter Ortner nach Chamonix. Peter hatte leider nur ein paar Tage...
Projekt Taufenkopf 9 Jahre später
1
2001 kletterte ich zusammen mit Daniel Steuerer die Yosemite-Variante am Taufenkopf. Es war eine...
Super Cirill, 8a/8a+ Tessin
1
Im April 2011 kletterte Ines Papert die neun Seillängenroute „Super Cirill“. Sie beschrieb die Tour...
Sansara, 8b+ Lofer
1
Man muss nicht immer um die halbe Welt reisen, um eine fantastische Route zu klettern. Eigentlich...
Mai 2011
1
Nachdem ich die Ski für diese Saison weggepackt hatte, war es an der Zeit wieder einmal etwas am...
Erstbefahrungen & Locker vom Hocker
1
21.4.11: Reini Scherer und ich starten bereits um drei Uhr früh vom Parkplatz. Mit den Skiern am...
Biancograt Skibefahrung
1
Zusammen mit Daniel Steuerer bin ich am 16. April nach Pontresina im Engadin gefahren. Unser Ziel...
Chamonix Teil II
1
Nach einer Woche Chamonix kam ich zusammen mit meinem Partner Peter Ortner am Montag Abend zurück...
Eine Woche Chamonix
1
Bereits in Patagonien beschlossen Peter Ortner und ich Anfang April nach Chamonix zu reisen. Die...
Patagonien 2011
1
Am Schluss ist es ganz einfach. Als ich in der Headwall auf dem legendären Kompressor des Cesare...
Nachrichten aus Patagonien
1
11. Februar
Auf dem Gipfel
Beim zweiten Versuch im heurigen Jahr haben es mein Partner Peter Ortner...
Mammut Teamtrip 2010 - Video
1
Einmal im Jahr macht sich eine Auswahl der besten Mammut-Athleten zusammen auf den Weg, um die...
Hahnenkammturm Nordwestpfeiler Winterbegehung
Zusammen mit dem Osttiroler Peter Ortner gelang David am 16. Dezember die wahrscheinlich erste...
Schrammacher Nordwand
Zusammen mit dem holländischen Weltcupkletterer Jorg Verhoeven und dem österreichischen...
Letzter Wettkampf (vorerst)
Das Lead WC-Finale in Kranj in Slowenien (13./14.11.) wird für David der vorerste letzte Auftritt im...
Hochferner Nordwand
Ich bin noch keine zehn Minuten unterwegs, schon habe ich den Weg verloren. Ihn versuchen...
Fußstein Nordkante
Die Nordkante des 3380m hohen Fußstein zählt zu den ganz großen alpinen Klassikern in Österreich....
High. Leseprobe und Termine
Davids Buch ist seit kurzer Zeit im Knaus Verlag erhältlich. Als kleinen Vorgeschmack könnt ihr...
Europa- meisterschaft 2010
Hier ein paar Photos von Rainer Eder von der Heimeuropameisterschaft in Innsbruck und Imst, bei der...
Photos aus China & Korea
Hier ein paar Photos von den letzten zwei Weltcups aus China und Korea, bei denen David den vierten...
High. Genial unterwegs ...
Am 13. September erscheint mein Buch "High. Genial unterwegs an Berg und Fels" im Knaus Verlag.

In...
Lülü, 8c+ Céuse
Wenn ein Kletterer den Namen Céuse hört, hat er einen langen, leicht überhängenden, grau-gelb...
Aig. de Chamonix Überschreitung im Alleingang
Aiguille de l’M, Petits Charmoz, Grands Charmoz, Aiguille du Grépon, Aiguille de Blaitiere, Aiguille...
Rückblick & Vorausschau
Über die letzten Monate wurden mein Sponsor Red Bull und ich mit einigem an Kritik konfrontiert....
Bellavista, Westliche Zinne
Im Winter 2000 machte Alex Huber im Alleingang eine Erstbegehung duch das große Dach der westlichen...
Voie Petit, Grand Capucin
Nach meiner freien Begehung von „Bellavista“ in den Dolomiten, blieb noch etwas Zeit vor den ersten...
Brento Centro, 8b 28 Seillängen durch die Dächer des Monte Brento
Der Monte Brento ist ein Berg unweit vom Gardasee, der für seine riesige konkave und extrem...
Durch ganz Europa... + neue Photos
Mehr als drei Wochen war David in ganz Europa unterwegs. Seine Reise begann mit dem Mammut Teamtrip...
Photos vom Mammut Teamtrip
Seit 7 Tagen ist David nun schon in England und er hat schon einige spektakuläre Routen, sowie auch...
Mammut Teamtrip Peak District
Vor ein paar Jahren war ich bereits mit meinem Freund Jorg Verhoeven im Peak District in der Nähe...
Neue Photos vom Cerro Torre online
Seit kurzem sind neue Photos von Corey Rich, der Davids Abenteuer am Cerro Torre begleitete, in der...
Challenge The Wall 2010
Es ist ein Wettkampf der besonderen Art, den sich Peter Reinthaler und Roman Polak einfallen ließen....
Cerro Torre 09/10 Rückblick
Das Abenteuer in Patagonien ist für diese Saison vorbei. Schon am 5. Februar – fast 3 Wochen vor...
News aus El Chalten
Seit fast eineinhalb Monaten ist das Wetter nun schon schlecht in Patagonien und David und Daniel...
Neue Gallery online
Seit kurzem sind Bilder der letzten zwei Weltcups in Brno (CZE) und Kranj (SLO) online. In Brno...
Ein weiterer Versuch
Die letzten drei Wochen war fast ausschließlich schlechtes Wetter in Patagonien und David und Daniel...
Neue Photos aus Patagonien online
Auch beim dritten Versuch mussten David und sein Kletterpartner Daniel bei der 90m-Traverse...
Nachricht aus dem fernen Patagonien
Hier ein kurzer Bericht von David, der sich derzeit in El Chalten befindet und auf gutes Wetter...
BP Fischer spricht mit David Lama
Anlässlich eines Besuches in Innsbruck bei Wetterdienst-Chef Dr. Karl Gabl teilte Bundespräsident...
Aufbruch zum Cerro Torre
Seit heute ist David zusammen mit seinem Freund Daniel Steuerer nach Patagonien unterwegs. Die...
Interview: Lama trifft Messner
David wird im November nach Patagonien reisen, um den Cerro Torre im Freikletterstil zu besteigen....
Skiweltcup und "Die Wildspitze" in Sölden
Sowohl den Startschuss zum Skiweltcup 09/10, als auch die Präsentation des vielleicht schönsten...
Skiweltcup & "Die Wildspitze" in Sölden
Sowohl den Startschuss zum Skiweltcup 09/10, als auch die Präsentation des vielleicht schönsten...
Update der Mammut Team Trip Gallery
Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt sind 27 neue Photos von Rainer Eder vom Mammut Teamtrip  nach...
Fotos vom Rock Master Online
 
Während David sich auf den Weltcup in Puurs (BEL) nächstes Wochenende vorbereitet, hat uns Torsten...
2. Platz beim Rock Master
Die Formkurve von David geht nach dem 12. Platz beim WC in Imst weiter steil nach oben. Hinter dem...
Neue Fotos Online…
Sowohl vom Mammut Teamtrip, als auch vom Mammut Bloc Master in Innsbruck, bei dem David den 5. Rang...
Lead Weltcups Barcelona & Imst
Nach der dreiwöchigen Expedition in Kirgistan flog ich direkt zum Vorstiegsweltcup nach Barcelona...
Mammut Team Trip 09
Jedes Jahr lassen sich Pascal Brönnimann und seine Kollegen von Mammut etwas Neues für den Teamtrip...
Mammut Team Trip nach Kirgisistan
"Wer David Lama etwas wirklich Schlimmes antun will, wer ihn einmal so richtig schikanieren möchte,...
Chamonix 2009
ÖWK-Vorstiegskletterer freuen sich über gelungenen Weltcup-Auftakt.
Nach den WM-Erfolgen in China...
WM 2009: Bronze für David!
Bei den Herren war David Lama am Morgen als siebenter ins Finale geklettert. Eine...
Weltmeisterschaft 2009
Heuer ist es wieder soweit: 2 Jahre nach dem Bewerb in Aviles (ESP) findet sich die Weltelite des...
IMS Pressekonferenz
Gestern fand in Brixen (ITA) die Pressekonferenz zum International Mountain Summit statt. Anwesend...
Hohe Watzespitze, 3532m
3 Wochen vor der WM ist es mir doch noch geglückt die 3532m hohe Watzespitze in den Ötztaler Alpen...
Bilder vom WC in Wien jetzt online
Photos vom Boulderweltcup in Wien gibt es jetzt in der Gallery zu sehen.
Photographen: Florian...
Boulderweltcup Wien
Nachdem der Start des Halbfinales wegen Regen um rund 3 Stunden verlegt wurde gab es gestern doch...
Qualifikation - Boulder WC Wien
Nach der gestrigen Pressekonferenz findet zur Zeit die Damenquali statt und um 15.00 geht es dann...
Update Boulderweltcup
Die erste Runde habe ich überstanden und somit geht es morgen weiter mit dem Halbfinale. Dieses...
Red Bull Workshop & Brento Centro
Vom 12. bis 14. Mai war ich seit langem wieder einmal bei Red Bull in Salzburg. Grund war ein...
7. Platz für David beim Boulder-WC Hall
Der zweite Versuch beim ersten Boulder im Halbfinale kostete den Finaleinzug. David gelang trotz...
Skitour auf die Wildspitze
David zusammen mit Kletterpartner Daniel Steuerer und Manager Peter Reinthaler zwecks Fotoshooting...
7. Platz beim Boulderweltcup
Der zweite Versuch beim ersten Boulder im Halbfinale kostete den Finaleinzug. David gelang trotz...
David eröffnet den Klettergarten auf der Riegersburg
Nach dem souveränen Sieg bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Vorstieg in Graz ging es...
David eröffnet Klettergarten
Nach dem souveränen Sieg bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Vorstieg in Graz ging es...
Meistertitel für David Lama!
Bei den Österreichischen Meisterschaften in Graz gewinnt David den Meistertitel im Vorstieg!

David...
AusFlug über die Ötztaler Alpen
Vergangenes Wochenende kam wieder einmal etwas Abwechslung in mein Sportlerleben. Für das neue...
Ausflug über die Ötztaler Alpen
Vergangenes Wochenende kam wieder einmal etwas Abwechslung in mein Sportlerleben. Für das neue...
Kletteraction im Ötztal
Could not get image resource for "uploads/tx_coodata/archiv/125.jpg".
Diesen Sommer findet wie schon seit einigen Jahren der Klettertreff „Rock Total“ im Ötztal statt,...
Challenge the Wall Grande Finale
In 5 Städten machte die heurige Challenge the wall Tour (München, Stuttgart, Berlin, Zürich & Wien)...
Challenge The Wall Tour
Die Challenge The Wall Tour machte Station in zwei weiteren deutschen Städten. Hunderte begeisterte...
Le Petit Dru 3733m
Jedes Jahr nach dem Weltcup zieht es mich auf die wunderschönen Gletscher und Berge oberhalb von...
Skitour im Ötztal
Bei strahlendem Sonnenschein ging's mit Hansjörg Auer auf den Strahlkogl - hoch über Niederthai im...
Start der Challenge The Wall Tour
Der Start der Challenge The Wall Tour in Gilching bei München war ein voller Erfolg. David Lama,...
Challenge The Wall
Im Team klettern mit den Besten der Welt. Ein Traum wird möglicherweise für so manchen...
Cochamo (Chile) 01. bis 31.12.2008
Am 1. Dezember fiel endlich der Startschuss für unsere „Expedition“ nach Chile. Mit dabei im Cochamo...
Angy, Killian & David live on stage
Kleine Impression von unserem gemeinsamen Auftritt beim Bergfilmfestival in Salzburg am 29.11.08. Im...
Regenerationstage in Obergurgl
Die Skisaison im Ötztal hat ja am Rettenbachferner schon längst begonnen, aber in Obergurgl erfolgte...
David gewinnt Gesamt-WC aus Bouldern und Vorstieg
... vor Joerg Verhoeven und Tomas Mrazek

Mit dem gestrigen Vorstiegs-Finale in Kranj/Slo ist nach 8...
Die EM in Paris fand ohne mich statt
Auf Grund einer hartnäckigen Viruserkrankung konnte ich leider nicht an der diesjährigen...
David gewinnt in Imst (AUT)
David Lama gewinnt sensationell den \"Heimwettbewerb\" in Imst. Der 18-jährige Tiroler entschied den...
Portrait über David im Spiegel
Das deutsche Wochenmagazin 'Spiegel' hat David in seiner neuesten Ausgabe unter dem Titel 'Model in...
David zweiter beim Sint Rock
Beim Sint Rock in Arco wird David hervorragender Zweiter. Der Sieg geht an seinen Teamkollegen...
Karwendel
Vor ein paar Tagen haben David und sein Trainer Reini im Speckkar eine Route fertig gebohrt und mit...
Erstbegehung Sagwand
Zwischen dem ganzen Training für die Wettkämpfe im Herbst sind David ein paar interessante, alpine...
Fotos vom Red Bull Steinkönig
Es gibt wieder ein paar neue Photos von Kilian und David vom Red Bull Steinkönig unter Media zu...
Fotos Chamonix
Unter „Media“ sind noch ein paar super neue Fotos von Heiko Wilhelm vom Weltcup in Chamonix (FRA)...
David guter Vierter beim Lead-WC in Chamonix
Nachdem sich der bald 18-jährige Götzener in der heurigen Saison bisher vor allem auf den Boulder-WC...
Platz drei für David Lama beim Boulder-Weltcup in Montauban
Montauban - Beim vorletzten Boulder-Weltcup in dieser Saison stand zum ersten Mal kein Österreicher...
Neues aus der wettkampfreien Zeit
Seitdem ich den Boulder Weltcup in Fiera (ITA) gewonnen habe sind nun schon wieder mehr als 2 Wochen...
David neunter beim Boulder-WC in Vail (USA)
Nicht ganz nach Wunsch verlief der Wettkampf in Colorado für den Dritten im Gesamtweltcup. Sein...
Boulder Weltcup La Reunion
Nachdem es mir beim Weltcupauftakt in Hall alles andere als gut gelaufen ist konnte ich nun endlich...
Bilder vom Mammut Team Trip online
Wie angekündigt steht nun spektakuläres Bildmaterial von David vom Mammut Team Trip 08, welcher...
Hannibal und Weltcup in Hall
Der erste Boulder Weltcup steht vor der Tür und David hat euch davor noch kurz etwas über Hannibal...
Über Colorado und Mittelfußknochen ...
In seinem neuen Tagebucheintrag berichtet David über seine erfreulichen Erfahrungen, die er bei...
Red Bulletin Präsentation im Hangar 7
Mit meinem Teamkollegen Kilian Fischhuber hatte ich die Ehre, bei der Vorstellung der 1. Ausgabe des...
Platz 10 für David beim Doppelsieg der Spanier
In einem packenden Finale in Valence (FRA) setzte sich bei den Herren Paxti Usobiaga gegen den...
David vierter in Kazo (JPN)
Die Leistungskurve von David zeigt weiter nach oben. Hinter dem Sieger Tomas Mrazek (CZE) und den...
Fotoshooting im Ötztal
Bevor es zum nächsten Weltcup nach Japan geht stand vergangenes Wochenende noch das schon länger...
David fünfter in Puurs
Beim WC in Belgien zeigte sich David nach seinem kleinen Zwischentief wieder von seiner besten Seite...
IFSC WM: David wird neunter
David belegt bei der Weltmeisterschaft in Aviles (ESP) den 9. Platz und verpasst somit knapp das...
Rockmaster 2007: David wird vierter
Der Spanier Ramón Julian Puigblanque gewinnt den Rockmaster 2007 vor Flavio Crespi (ITA) und dem...
Rockmaster 2007: David gewinnt La Sportiva Competition Award
Neben den Wettkämpfen werden beim Rockmaster in Arco auch die wichtigsten Awards des Sportkletterns...
Projekt Schlund ...
David erzählt von seinem neuen Projekt:
"Ich war 4 Tage lang mit meinem Freund Daniel Steuerer im...
Die Zeit vergeht wie im Fluge
...und ich bin natürlich immer fleißig am Klettern.
Letztes Wochenende war der Bloc Buster in Wien....
Red Bull Bloc Buster
WO FELS AUF KREATIVITÄT UND SEELE TRIFFT
Fünf Felsen aus vier Kontinenten und zwanzig der...
Der letzte Monat
Could not get image resource for "uploads/tx_coodata/archiv/57.jpg".
Fast 1 Monat ist seit Chamonix vergangen und ich war natürlich die ganze Zeit brav am Klettern....
Boulder WC in Fierra und österreichische Meisterschaften
Am diesem Wochenende fanden gleich 2 Bewerbe statt:

Beim Boulder Weltcup in Fierra (ITA) vom 23. bis...
David siegt bei den österreichischen Boulder-Meisterschaften
Die Tiroler Kletterer dominierten wie erwartet sowohl bei den Damen wie auch bei den Herren den...
David 4. beim Boulder-WC in Hall
David konnte beim Boulder Weltcup in Hall zwar seinen Vorjahressieg nicht wiederholen, belegte aber...
Sieg im Ö-CUP, Bouldern in Hall
Letzten Samstag fand in Wien der 3. Ö-Cup statt, den David für sich entscheiden konnte. Nächster...
David ist Boulder-Europameister
Nach dem EM-Titel 2006 im Vorstieg (in Ekatarinburg/RUß) gewinnt David in Birmingham/GB sensationell...
2. Sieg beim 2. Ö-Cup 2007
David gewinnt auch den 2. Bewerb zum Austria Cup 2007 im Vorstieg in Dornbirn vor Amann Mark und...
Ö-Cup in Imst / Tirol
David Lama präsentierte sich beim Saisonauftakt der Sportkletterer in Imst schon in guter...
David holt sich Silber!
Mit seinem Sieg in Kranj erkämpfte sich David (mit seinen erst 16 Jahren!) noch den 2. Rang im...
Weltcup Kranj (SLO) - David gewinnt!
Im letzten Kletterbewerb dieser Saison kann David die Konkurrenz noch einmal hinter sich lassen! Er...
Weltcup in Shanghai
David erkämpfte sich im Reich der Mitte bei erschwerten Bedingungen den 6.Platz.

Das Viertelfinale...
Rockmaster Arco 2006
David bot eine überzeugende Leistung und erkämpfte sich beim ersten Antreten den ausgezeichneten...
Jugend-Kletter-WM in Imst
Bei der Jugend Kletter WM in Imst konnte David den 3. Platz im Vorstieg belegen. Der Sieg ging an...
Erlebnisse aus Amerika
Von seiner Amerika-Tour ist David mit einem Bericht sowie einer Hand voll Bildern zurückgekehrt....
Chamonix 2006
Am Vorabend des französischen Nationalfeiertages gewinnt Angie vor 10.000 begeisterten Kletterfreaks...
Europameister in einem schweren Wettkampf
Gestern kletterte sich David zum Europameister im Vorstieg. In einem extrem schweren Wettkampf...
26 |01|2016

Nahe dran: Lunag Ri (6907 m)

Lunag Ri
Als meine Eltern und ich in Phaplu, dem Heimatdorf meines Vaters, ankamen, war es das erste Mal seit mehr als 15 Jahren, dass ich wieder in Nepal war. Vor allem durch die Erdbeben im April und Mai hatte sich vieles verändert: Auch das Elternhaus meines Vaters, das mittlerweile nur noch von meinem Onkel bewohnt wird, war teilweise eingestürzt. Viele andere Häuser im Dorf hatten ein ähnliches Schicksal erlitten. Da Phaplu jedoch einen Flughafen hat und auch per Auto erreichbar ist, war der Wiederaufbau für nepalesische Verhältnisse gut vorangegangen. Dennoch hatten viele Leute die Region verlassen und waren, in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, in größere Städte gezogen.
Obwohl ich als kleines Kind bereits drei Mal mit meinen Eltern in Nepal gewesen bin, hatte ich vor meiner Abreise kaum noch konkrete Erinnerungen. Als wir dann aber in Phaplu ankamen, erkannte ich trotzdem vieles wieder. Lieder von Schulkindern, die am Weg entlang spazierten, die Gerüche der Gewürze im Essen oder auch die Gesichter meiner Verwandten, die ich zuvor nicht mehr hätte beschreiben können, fühlten sich auf einmal wieder vertraut an. Es war eine eindrückliche Erfahrung, zu erleben, wie diese Erinnerungen wieder lebendig und präsent wurden.
Seit einiger Zeit war es mein Wunsch gewesen nach Nepal zurück zu kehren. Der Familienbesuch sollte aber nur ein Teil dieser Reise sein. Der zweite Beweggrund war – wie könnte es anders sein – ein Berg. Als Ziel hatte ich mir die Erstbesteigung des Lunag Ri (6.907m) ausgesucht: Die Kombination aus einem noch komplett jungfräulichen Gipfel und herausfordernder Kletterei ist nicht alltäglich – oft sind gerade die unbestiegenen Gipfel klettertechnisch weniger reizvoll. Der Lunag Ri aber ist von allen Seiten äußerst schwierig. Das beweist alleine schon die Tatsache, dass er schon von mehreren Expeditionen versucht wurde. Manchmal sind die Teams mehr, manchmal weniger knapp gescheitert – oben war jedenfalls noch nie jemand. Conrad Anker und ich wollten den Berg über seine Nordwestwand besteigen.
Von Anfang an lief alles wie am Schnürchen. Der Anmarsch ins Basislager zog sich über mehrere Tage und führte über den etwa 5.417 Meter hohen Rinjo-La-Pass. Perfektes Wetter begleitete uns bis in unser Base Camp. Nachdem wir dort einen Tag gerastet hatten, machten wir uns gleich weiter auf den Weg zum Wandfuß des Lunag Ri, um dort unser vorgeschobenes Basislager einzurichten und die Aufstiegsmöglichkeiten zu studieren.
Unser ursprünglicher Plan war, so weit wie möglich entlang einer Eisrampe durch die Nordwestwand zu klettern, um dann unter der Headwall auf den Nordwestgrat zu gelangen und diesem bis zum Gipfel zu folgen. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass die Rampe wenig Eis hatte und dadurch sehr steinschlaggefährdet war. Vor allem Conrad wollte dieses Risiko nicht eingehen und lieber weiter links eine schwierigere Linie versuchen, über welche man den Grat an seinem tiefsten Punkt erreicht. Seine Bedenken waren nachvollziehbar und so fassten wir einen neuen Plan: Am ersten Tag würden wir über eine steile Felswand zum Nordwestgrat aufsteigen und auf diesem soweit wie möglich weiter klettern. Nach einem Biwak, so unsere Vorstellung, wollten wir am nächsten Tag den Gipfel erreichen.
Wir kehrten in unser Basislager zurück und machten eine Akklimatisationstour auf den Nahe gelegenen „Fox Peak“ (ca. 5.777m). Nach einer sternenklaren Nacht am ausgesetzten Gipfel und obwohl seit unserer Ankunft in Kathmandu erst knapp zwei Wochen vergangen waren, fühlten wir uns bereit für einen Versuch am Lunag Ri.
Am Einstieg wurde uns klar, dass es ganz schön schwierig werden würde, den Grat überhaupt zu erreichen. Zeitdruck hatten wir auch, denn wenn am Nachmittag die Sonne in die Wand knallte, verwandelte sich der obere Wandbereich in eine gefährliche Steinschlagzone, oder „Hell’s Kitchen“, wie es Conrad nannte. In der ersten Seillänge erwartete mich gleich steiles, extrem brüchiges Felsgelände das nochmal mit schwarzem, kerzenwachsähnlichem Eis verschärft war. Ich musste sogar meinen Rucksack abnehmen um einen abdrängenden Kamin zu bewältigen. Ähnlich zäh ging es weiter bis wir am frühen Nachmittag den Nordwestgrat erreichten. Dieser bot uns mit schlechten Sicherungsmöglichkeiten, steilem, grundlosen Schnee, und komplizierter Routenfindung keine Gelegenheit zur Pause. Die Ausgesetztheit war dafür entsprechend spektakulär.
Bei einbrechender Dunkelheit kletterte Conrad die letzten paar Seillängen bis wir unseren Biwakplatz unter einem großen Felsblock erreichten. Ein kleiner Spalt diente uns nach ein paar Stunden Graben als Unterschlupf. Wir aßen einige Streifen Buffalo Jerky, das Conrad aus Montana mitgebracht hatte. Es war abgesehen von einem halben Riegel das Einzige was wir seit unserem Aufbruch in der Früh gegessen hatten. Nach einer kurzen, fast schlaflosen Nacht ging es gegen zwei Uhr morgens bereits weiter.
Weil wir nur noch einen Tag erträgliche Wetterbedingungen erwarteten, ließen wir unser Biwakmaterial zurück und versuchten so schnell und leicht wie möglich zum Gipfel zu gelangen. Das Gelände blieb in allen Belangen anspruchsvoll.
In circa zwölf Stunden kletterten wir über den heiklen Grat, bis uns nur noch die 300 Meter hohe Headwall von unserem heiß ersehnten Ziel trennte. Der Granit war deutlich besser als unten, und die Kletterei ließ phasenweise unsere Bergsteigerherzen höher schlagen. Dort aber war es Zeit auszusprechen, was wir beide schon lange befürchteten: Der Gipfel lag heute außer Reichweite und ein oder vielleicht sogar zwei Biwaks ohne Zelt und Schlafsäcke bei -25 °C und starkem Wind war uns einfach zu riskant. Wir würden weit mehr als nur unsere Finger und Zehen auf’s Spiel setzen, wenn wir eine Nacht auf dieser Höhe verbringen würden. Auch wenn uns die Entscheidung schwer fiel waren wir uns einig: Ein Rückzug war die einzig vernünftige Option.
Das Abseilen über den Grat gestaltete sich als mühsam und äußerst schwierig. Entlang der Kante gab es kaum Sicherungsmöglichkeiten. Gerade nach unten abseilen war auch nicht möglich und so waren wir zu einem zeitaufwändigem Mix aus Abseilen, Abklettern und Ausqueren gezwungen. Erst spät in die Nacht erreichten wir wieder unseren Biwakplatz, der uns Schutz vor der Kälte bot.
Am nächsten Tag mussten wir durch die Hell’s Kitchen abseilen – wir warteten bis die Sonne weg war, und die Steinschlaggefahr abnahm. Zurück am Wandfuß hatten wir nahezu unser ganzes Klettermaterial verbraucht und waren völlig am Ende. Wir hatten unser ganzes Pulver in nur drei Tagen am Berg verschossen.
Hätten wir den Gipfel noch in der Tasche gehabt, wäre unsere Tour perfekt gewesen. Dafür hatten wir unsere Finger noch, die wir am Weg runter in unser Lager immer wieder in unseren Hosentaschen wärmten und die auch bei unserem nächsten Versuch nützlich sein dürften. Diesen haben wir bereits für nächstes Jahr ins Auge gefasst.